Missionen

Aktuelle Missionsmechanik ist relativ einfach da es in sich geschlossen ist und nur wenige Werte Einfluss nehmen. Das Level des Agenten sollte offensichtlich sein, es bestimmt maßgeblich die Schwierigkeit und den Anspruch der Mission. Möchte man Ruf ernten lohnt es sich bei Level 3 Missionen zu bleiben da diese viel schneller zu erledigen sind als Level 4. In letzteren ist die Bezahlung dafür besser, also wenn es ums Geld geht auf zu Level 4 Missionen.

Der Sicherheitsstatus des Systems in dem der Agent sitzt ist die erste Grundwertung. Je niedriger der Status ist, je besser ist die Bezahlung. Kampfmissionen im Randgebiet (Low Sec) werden durch die Anwesenheit von Piraten erschwert die gerne Missionsschiffe aufmischen. Kurierdienst ist hin gegen relativ gut machbar da die schnellen kleinen Schiffe kaum zu erwischen sind.

Der Ruf beim Agenten oder dessen Corporation beeinflusst die Belohnung der Mission zusätzlich. Je höher je besser versteht sich von selbst und Agenten ab Level 2 aufwärts erwarten auch ein gewisses Minimum an Ruf. Jede Mission generiert Ruf für den Agenten und dessen Corporation und über die Teilung über Flotte können auch Leute ohne die Freigabe für den Agenten mit Ruf versorgt werden.

Ruf bei der Fraktion wird nur durch die „Story-Line“ Missionen erhalten, normale Missionen haben hierauf keinen Einfluss. Ein guter Fraktionsruf ermöglicht es einem die höheren Agenten von Firmen aufzusuchen ohne dass man Ruf bei dieser Firma hat. Da die Fraktionen mit einander Verbunden sind hat eine Verbesserung des Rufes bei einer Fraktion auch Einfluss auf die anderen Fraktionen. Zuwachs beim Staat Caldari wird für Amarr auch positiv sein aber bei Gallente stark negativ und bei Minmatar leicht negativ auffallen.

Das war's auch schon zum aktuellen Missionssystem. Das Ganze ist überschaubar und nicht sonderlich komplex wobei das Thema Ruf vielleicht noch einen eigenen Abschnitt bekommt. Dann wollen wir uns doch mal ein wenig in den Traumtänzer Bereich wagen und Missionen interaktiver zu gestalten.