Vorbereitung: Ziel und Möglichkeiten

Am Anfang steht die Frage welches Produkt hergestellt werden soll. Wird es für eine bestimmte Produktion benötigt oder geht es nur um Profit durch Direktverkauf? Welche Planeten habe ich zur Verfügung und wo befinden sich diese? Im High-Sec sind die Steuern hoch und die Erträge niedrig, dafür ist es recht sicher und kann gut passiv neben her laufen. Low-Sec ist etwas besser aber die Sicherheit leidet. 0.0 hat gute Erträge ist aber mit viel Politik und immer wieder Gefahren verbunden. Anoikis oder auch W-Space hat die besten Erträge aber durch die Natur der Wurmlochmechanik seine Schwächen in der Logistik. Mal schnell in ein angrenzendes System auslagern geht nicht da es morgen nicht mehr dasselbe System sein wird. Man ist im WH also auf die Planeten vor Ort beschränkt.

Als Beispiele werden hier die für POS-Sprit üblichen Materialien heran gezogen:

Enriched Uranium, Mechanical Parts, Coolants, Robotics, Oxygen

Oxygen ist hier das Einfachste, es ist ein P1 Material und hat daher neben den Basis Fabriken keine weitere Verarbeitung nötig.

Enriched Uranium und Mechanical Parts

Diese beiden Vertreter werden aus den 3 Metallen hergestellt und benötigen daher Planeten die "Precious Metal" (PM), "Toxic Metal"(TM) und "Reactiv Metal" (RM) produzieren.

PM: Plasma, Barren

TM: Ice, ...

RM: Storm, Gas, Barren

Es ist hilfreich sich eine Liste zu machen von den Dingen die man benötigt, dazu auf welchen Planeten sie vorkommen und anschließend mit den Planeten abzugleichen, die man zur Verfügung hat. Wichtig ist auch die Zahl der Planeten die man maximal bewirtschaften kann, pro Charakter sind das 6 Planeten mit Skill auf V. Mehr dazu im späteren Abschnitt.

Die Coolant Produktion benötigt Wasser und Electrolyte und lässt sich gut auf den Planeten kombiniert herstellen. Gas-Planeten liefern die Electrolyte und sind sehr weit verbreitet. Auf Grund ihrer Größe sind die Transportwege aber relativ teuer (PG). Daher bekommt man nicht mehr viele Advanced Fabriken darauf unter. Das Wasser bekommt man am Besten von Ice Planeten aber es gibt auch andere Bezugsquellen sollte dieser schon in Gebrauch sein.

Die Zwei Philosophien

Philosophie 1: Förderplaneten bringen nur P1 hervor, alles weitere geschieht auf separaten Produktionsplaneten. Der Vorteil: Aufbau und Management sind relativ simpel und geradlinig. Fördern bis die Lager voll sind, Lager ins PoCo transferieren und wenn das PoCo voll ist abholen und zum Produktionsplanet bringen.

Der Nachteil: Die P1 Prozessoren sind sehr PG lastig und das Stromnetz des Command Centers wird dadurch sehr schnell ausgelastet sein. Arbeitet man mit 2 Tagen Förderung ist die Rate zu gering um die maximale Anzahl an Basis-Fabs zu versorgen, geht man auf schnellere Zyklen sind die Ressourcen schnell erschöpft und man muss ggf. umbauen. Durch die freien Ressourcen können aber ggf. auch lange Transportwege zum Bohrer in Kauf genommen werden.

Philosphie 2: Förderplaneten produzieren P2 mit dem zweiten Produkt des Partnerplanet welches PoCo zwischengelagert wird. Der Vorteil dieser Methode ist das die Command Center besser ausgelastet werden da deutlich mehr CPU verwendet wird. Im Idealfall bleibt bei beiden Planeten nur noch das P2 Produkt übrig.

Die Nachteile: In den meisten Fällen hat man kein perfektes Gleichgewicht der Ressourcen und damit immer das eine oder andere P1 überschüssig. Dieses muss weiterhin abgeholt und zu gegebener Zeit auf einem Produktionsplaneten weiterverarbeitet werden. Außerdem ist die Logistik deutlich höher da ein Förderplaneten nicht einfach nur zum Abholen angeflogen wird sonder auch mit Nachschub des zweiten Material versorgt werden muss.

Beide Philosophien bringen einem ans Ziel und es spricht nichts dagen Produkt A mit Philosophie 1 zu produzieren und Produkt B mit 2.

Skills: Notwendiges und Hilfreiches

Die PI Skills im Überblick:

Advanced Planetology verbessert die Scann-Auflösung und ist Fortsetzung zu Planetology

Command Center Upgrade gibt an auf welche Stufe man sein CC aufwerten kann und ist damit zuständig für PG und CPU auf dem Planeten

Interplanetary Consolidation erhöht die Anzahl der Planeten um 1 womit man auf Maximal 6 Planeten pro Charakter kommt.

Planetology ermöglicht es Ressourcen auf einem Planeten zu lokalisieren. Mit steigendem Level kann die Auflösung verfeinert werden.

Remote Scanning erlaubt es Planeten in einer bestimmten Entfernung an Lichtjahren zu Scannen und so aus der Ferne die Ressourcen zu prüfen.

Abhängig davon mit wieviel Aufwand man PI betreiben möchte kann man die verschiedenen Skills unterschiedlich stark ausprägen. Command Center empfiehlt sich aber auf 4 damit man genug PG und CPU zur Verfügung hat. Für Philosophie 1 ist das meist ausreichend aber Philosophie 2 wird damit schwer. Remote Scanning benötigt man nicht so oft und reicht daher auf 3. Planeten die du bereits besiedelt hast kannst du von überall aus scannen.

Inter. Cons ist der Schlüssel zum PI Imperium und sollte auf 4 und zeitnah auch auf 5 gebracht werden.

Skills für Industrials:

Um die PI auch von einem Planet zum nächsten zu bekommen braucht man auch ein Schiff mit entsprechend Laderaum. Die Primae ist ein Witz, lass sie in der Ecke und skill ein anständiges Industrial. Gallente bietet sich hier an weil diese erst mal die einzigen sein werden mit einem speziellen PI Hauler. Natürlich kann jeder andere Standard-Hauler auch verwendet werden aber Spezialisten sind für den einen Job halt einfach besser. Die Skillanforderungen wurden hier auf Level 1 reduziert, da aber der Skill auch den Laderaum beeinflusst bietet sich es an auch diesen auf 4 zu ziehen. Wer ihn auf 5 hat kann sich über ca. 42k m³ PI Laderaum im Spezialisten freuen.