Schaden einstecken (kurz Tanken)

In Eve gibt es 3 Möglichkeiten um Schaden zu verkraften. Man kann sich auf Schilde verlassen (der Shield-Tank) man kann seine Panzerung verbessern (Armor Tank) oder den Schaden vermeiden oder veringern durch Geschwindigkeit und Signatur (Speed Tank).

Unterscheidung von 2 Grundarten: Puffer und Aktiv
Sowohl für Schilde als auch für Panzerung gibt es aktives und passives absorbieren (tanken). Der aktive Schutz basiert auf Modulen die Energiespeicher in Panzer oder Schild umwandeln. Der passive Schutz baut darauf mehr HP zu haben als der Gegner vernichten kann bevor er selbst drauf geht.

Das passive Schild

Schilde haben den großen Vorteil der passiven Wiederaufladung, d. h. sie regenerieren sich von selbst. Der Schild eines Schiffes wird mit seinen Schild-HPs und der Zeit die er benötigt es vollständg aufzuladen (die recharge rate). Wenn man mit hilfe von Schilderweiterungen die HPs des Schildes erhöht bleibt die Ladezeit gleich wodurch mehr HP/s generiert werden. Zusätzlich gibt es Module die die Ladezeit verkürzen, kürzere Ladezeit bei gleichbleibenden HPs ergibt wieder mehr HP/s.

Einsatzgebiet PvE: Hier wird meist auf die Aufladrate gesetzt. Reichlich Schilderweiterungen kombiniert mit Rigs zur Verkürzung der Aufladezeit kann man gut Laderaten erzielen die den ankommenden Schaden aus Missionen bewältigen können.a

Im PvP: Die Aufladerate ist hier (meistens) vernachlässigbar und es wird auf maximal HP gesetzt. Zum einen weil der Schaden im PvP viel höher ist als im PvE und weil die höhere HP Zahl den Logistikpiloten mehr Zeit gibt zu reagieren.

Das aktive Schild

Hier werden Schildbooster eingesetzt die Energiespeicher in Schild-HP umwandeln. Anstatt Schilderweiterungen einzubauen werden hier mehr Resistenzen und Boost-Verstärker eingesetzt. Außerdem lassen sich Setups mit Übergrößen erstellen. Ein Kreuzer mit großem Schildbooster kann zwar nicht lange laufen (zu wenig Energiespeicher) aber erzeugt große Mengen an HP. Bei Schlachtschiffen hat man die Wahl zwischen groß (Large) und extra groß (X-Large) Schildboostern. Mit letzteren lässt sich gut Spitzenschaden entgegenwirken aber sie über lange Zeit laufen lassen zu können ist nur schwer möglich.

Als Sondermodul wurden die Auxillary Shield Bosster eingeführt. Solange diese mit Cap Bosstern bestückt sind benötigen sie keine Energie. Nachladen dauert jedoch 1 Minute.

Die passive Panzerung (armor buffer)

Ziel ist es gute Resistenzen und viele HPs in der Panzerung zu haben. Die Erhöhung der HPs wird durch Panzerplatten erreicht und kann mit Rigs weiter verstärkt werden. Der große Nachteil der Panzerplatten ist das er die Masse eines Schiffes erhöht und es damit langsamer macht. Da sich Panzerung nicht selbst regeneriert gibt es auch keine Aufladerate. Der Panzerpuffer hat den Vorteil das immer noch Schilde davor kommen bevor es auf die relevanten HPs geht. Dies erlaubt den Logistikern längere Reaktionszeiten. Ihre große Schwäche hingegen ist das sie sämtliche Low-Slots eines Schiffes benötigen und damit wenig Schadenserweiterungen Platz finden.

Der aktive Panzer

Hier werden die lokalen Reparaturmodule eingestzt welche längere Zykluszeiten als Schildbooster haben und ihre HPs erst am Ende des Zyklus hinzufügen, dafür aber weniger Energie benötigen und so leichter als "permanent aktiv" verbaut werden können. Zykluszeit und reparierte HPs können mit Rigs gesteigert werden.

Goldenen Grundsätze des Tankens

Niemals auf Schild UND Panzerung ausrüsten! Entscheide dich, was von beiden du haben möchtest und spezialisiere deine Ausrüstung darauf.
Wenn du weist, welchen Schaden deine Gegner machen fitte die passenden Hardener.
Kein passiven Panzer für PvE!
Achte stehts auf deinen Energiespeicher. Deaktiviere Booster/Repper wenn ein Teil ihrer Leistung verpufft (du 100% erreichst).
Nutze den Tank für den dein Schiff gemacht ist. Viele Med-Slots -> Shieldtank; Viele Low-Slots -> Armortank; Außnahme ist, wenn dein FC / die Flottendoktrine etwas anderes vorschreibt